NEWS

Aktuelle Beiträge

Canon komplettiert die imagePRESS-Serie

Canon komplettiert die imagePRESS-Serie

Ein neues digitales Einzelblatt-Farbdrucksystem hat Canon nun mit der imagePRESS V1000 vorgestellt. Sie soll die Lücke zwischen den Serien imagePRESS C910 und imagePRESS C10010VP schließen. Das robuste Digitaldrucksystem eignet sich sowohl für den Einsatz bei kommerziellen als auch bei Inhouse-Druckdienstleistern.

Die neue imagePRESS V1000 bietet laut Hersteller eine größere Flexibilität bei der Bewältigung vielfältiger Aufträge und ermöglicht Nutzenden interessante Druckformate und eine sehr breite Medienkapazität. Neuartige Funktionen sollen die Bedienung erleichtern und die Möglichkeiten für kreative Anwendungen maximieren.

 Die Option des Multi-Drawer-Papierdecks in Verbindung mit dem POD XL und dem manuellen Zufuhrfach erweitert die Papierzufuhrmöglichkeiten des Systems. Mit der neuen Transfertechnologie soll das System für eine gleichmäßige Farbverteilung sorgen, ohne dass ein Risiko des Verklebens beim fliegenden Wechsel zwischen verschiedenen Mediengewichten besteht. Die neue integrierte Fixiertechnologie steuert die Temperatur des Fixierbands und ermöglicht eine konstante Druckgeschwindigkeit von 100 Seiten pro Minute bei einer breiten Palette von Medientypen und -gewichten von 52 bis 400 g/m², einschließlich synthetischer und magnetischer Medien.

Dank der neuen zweistufigen Registerkorrektur ist die Druckmaschine in der Lage, Bannerbögen bis zu einer Länge von 1,3 m im Auto-Duplex-Verfahren zu drucken. Über Fernwarnungen informiert das System, wenn die Verbrauchsmaterialien bald zu Neige gehen. Das verhindert ungeplante Stopps und Verlangsamungen der Produktion. Darüber hinaus lassen sich bei laufender Maschine Medien und Toner wechseln und Tonerabfälle entfernen, um so die Produktivität der Maschine auch in diesen Phasen aufrechtzuerhalten.

Zeitersparnis dank Automatisierung

Der eingebaute spektralfotometrische Sensor spart Zeit und verringert das für die Farbkontrolle erforderliche Maß an Fachwissen: Auf Knopfdruck und ohne Offline-Qualitätsprüfungen ermöglicht er die Kalibrierung und Einstellung. Die neue zweistufige Registerkorrekturtechnologie soll - auch bei langen Bögen - für eine stets perfekte Ausrichtung sorgen. Die optionale Sensing Unit erkennt laut Hersteller automatisch Drucke, die nicht mit den Register- und Farbeinstellungen für den Auftrag übereinstimmen, und passt diese Einstellungen während des gesamten Drucklaufs an. Das soll Zeit sparen, die Qualität sichern und die Produktivität erhalten.

Die imagePRESS V1000 verfügt über ein Kühlsystem. Es kühlt das Papier sofort nach dem Fixieren ab. So minimiert sich zum Beispiel das Risiko von Makulatur durch Verziehen oder Verkleben, wenn ein Druckauftrag nicht umgehend entnommen wird.

Die neuartige Bogentransfertechnologie soll einen optimalen Transportweg für jeden Bogen während des Druckprozesses gewährleisten, da die Positionen der sekundären Transferwalze und der Stützplatte variabel sind und sich je nach Gewicht des Mediums ändern.

Kompakte Stellfläche

Die Maschine bietet die kompakteste Stellfläche aller digitalen Produktionsdrucksysteme für mittlere Auflagen und es lässt sich die 100-Seiten-pro-Minute-Produktionskapazität eines wesentlich größeren Drucksystems bei einer Stellfläche von weniger als 3 m² realisieren. Dadurch eignet sich das System auch dann, wenn der Platz im Druckraum knapp bemessen ist 

Nachhaltigkeit im Fokus

Das Drucksystem ist ENERGY STAR-zertifiziert und hat die EPEAT Gold-Auszeichnung des EPEAT-Registers erhalten. Bei der Entwicklung wurde die Nachhaltigkeit besonders berücksichtigt. Wenn die Medien in der Kassette nicht mit den Einstellungen übereinstimmen, kann der Auftrag vor dem Druck gestoppt werden. Das führt zu weniger Makulatur, Stromverbrauch und CO²-Emissionen. Die optionale Sensing Unit nimmt während des Drucks Anpassungen der Vorder- und Rückseitenregistrierung vor, wodurch der Bedarf an Nachdrucken reduziert wird. Und mit dem Canon eigenen PRISMAsync oder dem EFI Fiery Controller lassen sich Details, wie beispielsweise die Qualität, überprüfen und bei Bedarf Änderungen in Echtzeit vornehmen. Das funktioniert, bevor die Drucktaste gedrückt wird und reduziert so ebenfalls unnötige Fehldrucke. Die neue imagePRESS V1000 soll ab Juni 2022 bei Canon und akkreditierten Partnern erhältlich sein.