FACTS

FACTS

Interview: So geht Partnerschaft

Interview: So geht Partnerschaft

So geht Partnerschaft

Das Fortschreiten der Digitalisierung von Informations- und Dokumentenprozessen wird schneller und intensiver. Praktikable, einfache und kostengünstige Möglichkeiten der digitalen Archivierung werden daher immer stärker nachgefragt und bieten beträchtliches Absatzpotenzial. Das hat auch das globale Technologieunternehmen Ricoh erkannt und ging daraufhin eine Kooperation mit dem Anbieter BvL.com ein.

artikel3 interview bStefan Rös, Chief Manager Product Management bei Ricoh Deutschland, erläutert den Nutzen, den alle Beteiligten – insbesondere auch Fachhändler – aus dieser Partnerschaft ziehen.

FACTS: Im September 2014 gab Ricoh die Kooperation mit BvL.com bekannt – ein Berliner IT-Unternehmen, das ein zertifiziertes Komplettsystem für die gesetzeskonforme und revisionssichere digitale Archivierung aller Dokumente entwickelt hat. Wie kam es dazu, diese Partnerschaft einzugehen?

Stefan Rös: Unsere Kernkompetenz liegt ja nach wie vor ganz klar im Bereich Dokumentenmanagement. Im Zuge des fortschreitenden digitalen Wandels spielt hier das Thema der digitalen Archivierung eine ganz zentrale Rolle. Um unser Lösungsportfolio weiter auszubauen und zu vervollständigen, waren wir auf der Suche nach einem Partner, der eine entsprechende Archivierungslösung für kleine und mittelständische Unternehmen anbietet. BvLArchivio ist genau für dieses Segment ideal, da es eine echte Plug-and-play-Komplettlösung ist – und insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen einen optimalen und effizienten Einstieg in die digitale Archivierung bietet.

FACTS: Wo sehen Sie die besonderen Vorteile des Produkts?

Rös: Die Vorteile liegen auf der Hand: BvL-Archivio ist eine vorkonfigurierte Komplettlösung aus Hardware und Software. Darüber hinaus ist sie als einzige zertifiziert nach Maßgabe PS880 des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland.

FACTS: Wo liegt der Nutzen für den Endanwender?

Rös: Die Lösung punktet ganz klar mit ihrer einfachen Installation und der problemlosen Bedienung. Intensive Einarbeitung oder gar langwierige Schulungen sind im Prinzip unnötig. Dokumente können einfach per Mausklick schnell und sicher archiviert werden und genauso einfach und schnell im digitalen Archiv gefunden und aufgerufen werden.

FACTS: Wie schätzen Sie das Potenzial von Archivierungssystemen wie etwa BvLArchivio ein?

Rös: Der digitale Wandel und mit ihm der Trend hin zur Digitalisierung von Informations- und Dokumentenprozessen hält nicht nur an, sondern wird vielmehr an Geschwindigkeit und Intensität weiter zunehmen. Deshalb rechnen wir auch und ganz besonders im Markt für digitale Archivlösungen mit einem starken Wachstum.

FACTS: Welchen Nutzen bietet die Kooperation Ricoh beziehungsweise den Fachhandelspartnern von Ricoh?

Rös: Durch die Partnerschaft und die daraus resultierende Verbreiterung des Angebots durch die Integration dieser neuen Lösung entstehen zahlreiche Vorteile. So bieten wir BvLArchivio in Verbindung mit unserer Lösung „GlobalScan NX“ im Bundle an. Für den Anwender bedeutet dies: Das Archivieren erfolgt sehr einfach direkt über unsere MFPs und Dokumente können ohne großen Aufwand direkt in BvLArchivio eingescannt werden.

FACTS: Welche Voraussetzungen muss ein Fachhändler erfüllen, damit er das Produkt BvLArchivio erfolgreich vermarkten kann?

Rös: Da sowohl die Installation als auch die Bedienung und der Betrieb außerordentlich einfach sind, ist gerade diese Lösung für den Fachhandel in der Breite ideal. Jeder Fachhändler, der sich das Thema digitales Dokumentenmanagement auf die Fahne geschrieben hat, kann mit BvLArchivio problemlos seine Endkunden bedienen.

FACTS: Wie ist die Partnerschaft zwischen Ricoh und BvL.com genau geregelt?

Rös: Für Ricoh bedeutet Partnerschaft stets einen gemeinschaftlichen Marktauftritt sowie einen kontinuierlichen Wissens- und Kompetenztransfer über den bloßen Vertrieb hinaus. Das bedeutet konkret, dass Trainings, Service und Support gemeinschaftlich gesteuert und umgesetzt werden.

FACTS: Wie beurteilen Sie die bisherige Entwicklung der Kooperation?

Rös: Die Entwicklung der Partnerschaft verläuft insgesamt sehr positiv. Die Zusammenarbeit funktioniert hervorragend, und die Geschäftsentwicklung hat sogar unsere anfänglichen Erwartungen und Planungen übertroffen. Wir können davon ausgehen, dass sich diese Entwicklung auch weiterhin so positiv fortsetzen wird.

INFODer elektronische Aktenschrank

artikel3 interview ccBei BvLArchivio, einer Eigenentwicklung der BvL.com GmbH aus Berlin, handelt es sich um ein kostengünstiges und leicht zu bedienendes Komplettsystem, in dem Hardware und Software zu einem Archivserver verbunden sind. Dieser lässt sich als ‚Plug-and-play‘-Komponente fertig vorkonfiguriert, einfach und unkompliziert in die bestehende Systemlandschaft einbinden. BvLArchivio lässt sich als 30 × 40 × 30 Zentimeter große kompakte Box oder als 19-Zoll-Rack einfach an Netzwerk und Stromnetz anschließen und ist sofort einsatzbereit. Lediglich ein Browser ist für den Zugriff – wahlweise vom Arbeitsplatz, aber auch vom Smartphone oder von einem Tablet aus – erforderlich.

Weitere Informationen finden sich unter: www.BvLArchivio.de

 
Foto: iStockphoto LP

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Test- und Wirtschaftsmagazin Galerie

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811