News

Viasit ist EMAS-zertifiziert

Kategorie: News
Viasit ist EMAS-zertifiziert

Im Rahmen seines Bekenntnisses zur Verantwortung gegenüber Umwelt, Gesundheit und sozialen Belangen hat der Bürostuhlhersteller Viasit jetzt sein Umweltmanagementsystem der freiwilligen EMAS-Zertifizierung unterzogen.

EMAS steht für „Eco-Management and Audit Scheme“ und ist ein Gemeinschaftssystem für das freiwillige Umweltmanagement und die Umweltbetriebsführung. Anders als die ISO 14001 ist EMAS leistungsorientiert: Unternehmen verpflichten sich ergänzend zum aktuellen Umweltmanagement, das umweltbezogene Handeln über die Anforderungen hinaus kontinuierlich zu verbessern. Dazu werden die Mitarbeiter mit einbezogen, damit das Umweltbewusstsein gelebt werden kann. Jedes Jahr kontrolliert ein staatlich geprüfter Umweltgutachter, ob die Zusicherungen eingehalten werden, alle drei Jahre läuft eine Rezertifizierung.

Seine Ziele beschreibt Viasit in der öffentlich zugänglichen Umwelterklärung, beispielsweise Energieverbrauch, Verpackungsmaterialien und andere Ressourcen so sparsam wie möglich einzusetzen. Der Verbrauch an Wasser und Energie ist in dem Unternehmen mit 130 Mitarbeitern nach eigener Aussage nicht höher als in einer Wohnsiedlung mit entsprechend vielen Einwohnern. Auch die Zulieferer unterziehen sich regelmäßig strengen Umweltprüfungen, zudem achtet Viasit bei der Wahl der Lieferanten auf möglichst kurze Transportwege.

 

 

Im Bild v.l.n.r.: Christian Wegner (Teamleiter Umwelt, IHK), Dr. Heino Klingen (IHK-Geschäftsführer), Werner Schmeer, Thomas Schmeer (Geschäftsführer Viasit Bürositzmöbel GmbH), Thomas Prowald (Prokurist Viasit Bürositzmöbel GmbH), Roland Krämer (Staatssekretär Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz), Stefan Scheid (Leiter Abteilung Umwelt und Wirtschaft, Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz), Hartmut Feis (Umweltmanagementbeauftragter Viasit Bürositzmöbel GmbH).



 

Merken