Aktuelles

News

Studie: Die E-Rechnung rechnet sich

Kategorie: News
Studie: Die E-Rechnung rechnet sich

Eine Studie des Fraunhofer IAO und der Comarch AG zeigt, wie groß das Potenzial der elektronischen Rechnungsverarbeitung ist – doch ebenso der Handlungsbedarf.

Wenn es nach der EU-Kommission geht, wird die elektronische Rechnungsstellung 2020 in Europa zum Standard. Schon am 27. November 2018 treten die Vorgaben der „Europäischen Norm für die elektronische Rechnungsstellung“ in Kraft. Für manche Länder bedeutet das kaum Umstellung, Deutschland jedoch hinkt hinterher. Ein Viertel der großen deutschen Unternehmen setzen noch vollständig auf Papier, rund 50 Prozent haben die Hälfte digitalisiert. Ein Drittel hat noch gar keine Software zum E-Invoicing im Einsatz. Das ergab die Studie „E-Invoicing“ des Fraunhofer IAO und der Comarch AG, für die die Rechnungsverarbeitung bei den 700 größten Unternehmen betrachtet wurde.

Die größten Hindernisse bei der Einführung liegen für die Unternehmen in mangelnden Ressourcen für den Auswahlprozess sowie in ihrer Befürchtung, dass die Geschäftspartner noch nicht so weit seien und somit Erwartungen an die Systemunterstützung nicht erfüllt werden können. Andererseits arbeiten immer mehr Unternehmen bereits mit Dienstleistern zusammen, um ihre Rechnungsprozesse zu digitalisieren. Dabei gilt es, die Lösung für alle Geschäftspartner – unabhängig von ihrer Größe – anzupassen oder auszubauen.

Der Umstand, wie schnell Informationen aus Rechnungen abgefragt oder Rechnungen bezahlt werden können, ist ein bedeutender Wettbewerbsvorteil, der in direkter Relation zum Umsatz gesetzt werden kann. Von daher, so das Fraunhofer IAO, sei die Nutzung von elektronischen Rechnungen beziehungsweise eines automatisierten, softwaregestützten Rechnungsworkflows prädestiniert, um einen entscheidenden Vorsprung zu verschaffen, da sich beispielsweise auch Bestellungen und Angebote schneller erstellen lassen.

Das Fraunhofer IAO stellt Interessierten die Studie zum Download bereit.

 

 

 

 

 

Aktuelles/Dialog

Ältere Meldungen

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811