Aktuelles

News

SMS ist 25

Kategorie: News
SMS ist 25

Die SMS (Abkürzung für Short Message Service) ist 25 Jahre alt geworden. Am 3. Dezember 1992 ist in Großbritannien die erste dieser Kurzmitteilungen mit dem Inhalt „Merry Christmas“ von einem Computer an ein Mobiltelefon verschickt worden.

Der 160-Zeichen-Dienst erlebte einen Boom: Im Rekordjahr 2012 wurden 59,8 Milliarden SMS verschickt. Durch das Aufkommen von Smartphones und internetbasierten Messengerdiensten wie WhatsApp, iMessage oder Telegram  geht die Zahl rapide zurück – im vergangenen Jahr waren es nur noch 12,7 Milliarden. Ursprünglich diente die Kurzmitteilung vor allem Mobilfunkanbietern dazu, ihre Kunden über eventuelle Netzstörungen zu informieren. Populär bleibt die SMS vor allem noch bei älteren Nutzern zum Versenden von Mitteilungen, außerdem dient sie häufig zur Authentifizierung, beispielsweise beim Onlinebanking via Mobile-TAN. Der Vorteil ist, dass die SMS bei jeder Mobiltelefonnummer funktioniert – eingeschränkt sogar über das Festnetz –, während die internetbasierten Dienste nur eigene registrierte „Mitglieder” bedienen. 58 Prozent der Smartphone-Nutzer wollen auf die SMS nicht verzichten, Onlinedienste setzen auch nur 62 Prozent der Nutzer ein.

 „Die SMS hat ihre Hochzeiten hinter sicher, völlig verschwinden wird sie aber in absehbarer Zukunft nicht“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Für die Betreiber der Mobilfunknetze ist der Trend weg von der SMS hin zu datenintensiven Messengern eine Herausforderung: Sie müssen Milliardenbeträge in die Netze investieren, ohne diese Investitionen zurückverdienen zu können.“

 

 


 

 

.

Merken

Aktuelles/Dialog

Ältere Meldungen

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811