Aktuelles

News

E-Akte für NRW

Kategorie: News
E-Akte für NRW

Die digitale Transformation hält Einzug in der nordrhein-westfälischen Verwaltung. Mehr als 500 Behörden werden digitalisiert und stellen bis 2022 auf elektronische Aktenführung um. Im Ergebnis werden für Unternehmen ebenso wie für Bürgerinnen und Bürger beispielsweise Genehmigungsverfahren stark beschleunigt.

Die Einführung eines umfassenden Dokumentenmanagementsystems (DMS) hat die Landesregierung EU-weit ausgeschrieben und anschließend einen Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von zunächst acht Jahren mit vier partnerschaftlich agierenden Unternehmen vereinbart. Generalunternehmer ist das Dortmunder IT-Beratungshaus Materna. Partner sind das Softwarehaus und Kyocera-Tochter Ceyoniq Technology sowie die Beratungsunternehmen DXC Technology (ehemals CSC Deutschland) und Infora.
Das DMS „nscale eGov“ kommt von Ceyoniq und bildet die technologische Basis für das Projekt. Sie bildet die gesamte Prozesskette vom Posteingang bis zur Archivierung ab. Mindestens 60.000 Nutzer werden mit der Lösung Dokumente digitalisieren und elektronisch verwalten. Die Vertragspartner werden Altdaten migrieren, Fachverfahren einbinden und Schulungen durchführen.
„Die Einführung des E-Akten-Systems ist ein bedeutender Schritt, um die Digitalisierung in NRW umfassend zu vollziehen“, erläutert Materna-Geschäftsführer Helmut Binder. „Wir stehen der öffentlichen Verwaltung bereits seit vielen Jahren als kompetenter IT-Partner zur Seite und freuen uns darauf, die zukünftige digitale Verwaltungsarbeit im Land NRW aktiv mitgestalten zu dürfen.“

 

 

 

 

 

 

Aktuelles/Dialog

Ältere Meldungen

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811