Aktuelle Ausgabe

Wohntechnik-Möbel 1/2016

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Design zum Wohnen und Arbeiten

Stahl muss nicht gewöhnlich sein“ – unter dieser Devise gründete Hermann-Josef Kleine Mitte der 1970er-Jahre in Siegen das Unternehmen „Kleine Wohntechnik“ – heute: „Wohntechnik“. Tatsächlich wurde aus den Kontakten zur regionalen Metall verarbeitenden Industrie und Kleines Erfahrung im gehobenen Möbelhandel ein neuer Markt geschaffen, den es vormals nicht gab. Dank der regionalen Nähe kam es auch zum Kontakt mit der Unternehmensgruppe C+P, die sich seit jeher dem Material Stahl verschrieben hat. C+P lieferte dem Unternehmen Wohntechnik fortan Produkte für die Schnittstelle Büro/Wohnen – zum Beispiel ein spezielles Garderobenschrankprogramm in trendigen Farben.


Nicht zuletzt durch die gemeinsame Vermarktung des Original Kreuzschwinger-Programms des Designers Till Behrens wurde deutlich, dass die Märkte Büro und Wohnen heute enger verzahnt sind als jemals zuvor. Ende 2012 wurde dann der Bereich Wohntechnik in die C+P-Unternehmensgruppe eingegliedert. Seitdem bringt der bisherige Inhaber und Kleine-Nachfolger Edwin Mees seine Vertriebserfahrung als Verkaufsleiter der neuen Wohntechnik GmbH & Co. KG ein. Fernab vom Massenmarkt bietet das Unternehmen heute pfiffige Wohnmöbel und Accessoires für den design- und technikaffinen Kunden.
So findet der Wohntechnik-Endkunde über den eigenen Webshop (www.wohntechnik.de) einen Zugang zu Produkten, die das Thema Wohnen und Arbeiten besetzen. Und für Objekt- und Inneneinrichter, Schreinereien, Innenausbauer, Einrichtungshäuser und Studios bietet das Programm beste Chancen für den Wiederverkauf.
Neben Loungemöbeln, Bartischen, Arbeits- und Wohnmöbeltischen sowie Regalen werden die hochwertigen Wohntechnik-Tischgestelle mit HPL-Arbeitsplatten und technischen Integrationen, aber auch mit Glas- und Massivholzplatten für ein eher wohnliches Arbeitsumfeld kombiniert. Und da der Trend nicht nur im klassischen Home-Office klar in Richtung „wohnliches Büro“ geht, hat Wohntechnik sein Programm um eine Reihe echter Designklassiker erweitert, die für eine aufgeschlossene und wertige Einrichtungskultur stehen.
Ebenso sind Stahlschränke in trendigen Farben mit speziellen Tür- und Schlosslösungen fester Bestandteil des Produktportfolios. Auch dabei ist die Zielsetzung, mit den unterschiedlichen Inneneinrichtungen und Maßen ein breites Anwendungsspektrum abzudecken: Aktenschrank, Kleiderschrank sowie Aufbewahrungs- und Garderobenlösungen.
Zielsetzung der Wohntechnik unter dem Dach der C+P-Unternehmensgruppe ist die Erweiterung des Produktportfolios im Hinblick auf die aktuell ständig anwachsende Bedarfsqualität an Einrichtungslösungen. So auch, um beispielsweise die unkomplizierte Verwandlung eines Schreibtischs mit Notebook zu einem Esstisch mit Messer und Gabel zu ermöglichen. Dazu werden in kurzen Zeitabständen Ideen umgesetzt, die diese Bedürfnisse aufnehmen und intelligente Lösungen anbieten.
Vertriebsseitig werden dabei auch weiterhin die langjährigen intensiven und persönlichen Kontakte zu den Fachhändlern und Firmenkunden gepflegt. Als weitere Erfolgsstütze hat sich der Webshop erwiesen, der bereits mehrfach erweitert wurde. (dam)

 

Artikel als PDF