Aktuelles

Aktuelle Ausgabe

TEST Konferenztelefon 5/2018

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Alle gut verbunden

Mit dem C520 WiMi hat der Telekommunikationsexperte Snom eine Konferenzlösung im Portfolio, die sich aufgrund des sehr günstigen Preises auch für kleine und mittlere Unternehmen eignet. Wie der FACTS-Test zeigte, sind ihre Leistungen beachtlich.

 

 

Die Zeiten der aufgrund des manuellen Einstellens umständlichen Telefonkonferenzen über die Lautsprecher der Endgeräte und die Mikrofone der Telefonhörer sind vorbei. Mit dem C520 WiMi will das Berliner Unternehmen professionelle Konferenzen für jedermann möglich machen. Hierbei handelt es sich um eine IP-fähige Konferenzlösung mit integrierter DECT- und Bluetooth-Technologie.

Beim C520 WiMi sorgen drei Mikrofone für die Sprachübertragung: Um die Konferenz gleichmäßig aus dem ganzen Raum zu übermitteln, sind zusätzlich zu dem Mikrofon am Konferenztelefon selbst zwei weitere DECT-Mikrofone in der Standardkonfiguration enthalten, die der Anwender so im Raum platzieren muss, dass sie in der Nähe der Konferenzteilnehmer stehen. Optional lässt sich das C520 mit weiteren drei C52-SP-Freisprecheinheiten aufrüsten. Somit können Nutzer auch größere Flächen mit bis zu 50 Metern Entfernung zum Hauptgerät abdecken.

Das Konferenztelefon verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle, mit der sich Mobil- oder DECT-Telefone sowie auch Smartphones verbinden und nutzen lassen. Bei einer Smartphone-Verbindung kann die Anlage auch als Wiedergabegerät für Sprachmemos, Musik oder sonstige Audiodateien verwendet werden. Einen Anruf auf ein verbundenes Handy in Reichweite nimmt die Anlage automatisch an und nutzt dabei die eigenen Lautsprecher und Mikrofone. Somit werden selbst Telefonate auf dem Geschäftshandy im Handumdrehen zu einer Konferenz.
Die Installation der Konferenzlösung ist schnell durchgeführt. Einfach die mitgelieferten Kabel mit dem Unternehmensnetzwerk verbinden und nach der Autoprovisierung werden alle relevanten Daten automatisch aus dem Netzwerk bezogen. Manuelle Einstellungen sind nicht notwendig. Die FACTS-Redakteure haben für die Integration der Snom-Konferenzlösung nicht einmal 15 Minuten benötigt. Alle weiteren Einstellungen lassen sich dann einfach über einen Webbrowser vornehmen.

ÜBERZEUGENDE SPRACHQUALITÄT

Was die Qualität des C520 WiMi betrifft, waren die FACTS-Mitarbeiter beeindruckt: Die Akustik und die Verständlichkeit bei der ersten Telefonkonferenz überzeugten alle Gesprächsteilnehmer auf Anhieb – und das sowohl die externen als auch die im Raum anwesenden Tester. Mit den im Raum verteilten zwei Mikrofonen konnten die Tester die Telefonkonferenz problemlos und ohne Verzögerung oder Störgeräusche vornehmen. Selbst wenn sich ein Teilnehmer durch den Raum bewegte, beklagte sich niemand über Unverständlichkeiten oder Qualitätsverluste. Während der Konferenz war es nicht einmal notwendig, übermäßig klar oder mit gehobener Stimme zu reden. Dopplungen oder seltsame Hallgeräusche wurden beim FACTS-Test nicht wahrgenommen. Der Grund für die hohe Qualität: Die Mikrofone verfügen über eine dynamische Rauschunterdrückung sowie eine adaptive Feedbackkontrolle für HD-Sprachübertragungen – auch bei vielen Teilnehmern oder in großen Räumen. Um eine optimale Abdeckung zu erreichen, synchronisieren sich die Mikrofone je nach Position im Raum in Echtzeit, wodurch sich die Konferenzteilnehmer dann frei im Raum bewegen dürfen.


Bild4KOMMUNIKATIV: Das Konferenztelefon verfügt über drei Mikrofone und eine Bluetooth-Schnittstelle, mit der sich Mobil- oder DECT-Telefone sowie 
auch Smartphones verbinden lassen. Die weißen Kreise im Bild markieren die im Raum verteilten Mikrofone. Sie sorgen beim C520 WiMi für eine qualitativ hervorragende Sprachübertragung, bei der sich die Konferenzteilnehmer sogar frei im Raum bewegen können.

 

Auch an der Funktionalität des C520 WiMi hatte die FACTS-Redaktion nichts auszusetzen, denn alle Standardfeatures eines modernen Endgeräts stehen zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem das Stummschalten einzelner Gesprächspartner oder eine zwischenzeitlich abgeschottete Verbindung zwischen zwei Teilnehmern über Funktionen wie „Bridge“ und „Split“. Die Bedienung sämtlicher Funktionen kann der Nutzer nahezu intuitiv vornehmen.

Wünschenswert für Nachfolgermodelle wären zum Beispiel unterscheidbare Einstellungsmöglichkeiten zwischen Gesprächslautstärke und Unterdrückung der Gerätegeräusche. Die maximale Anzahl von drei externen Konferenzteilnehmern über die Telefonverbindung fällt etwas niedrig aus. Ansonsten aber weist das Snom C520 WiMi für seine Preisklasse erstaunlich viele Features und vor allem eben eine extrem hohe Qualität auf.

Jonah Jeschonneck/Klaus Leifeld

 

Tabelle

 

FAZIT

Das sehr preisgünstige Konferenztelefon Snom C520 WiMi ermöglicht es, schnell und einfach Telefonkonferenzen durchzuführen. Es überzeugt insbesondere durch eine hohe Audioqualität.Die Bedienung ist simpel und lässt sich intuitiv vornehmen.

Produkt: Snom C520 WiMi
Beschreibung: Konferenztelefon
Anbieter: Snom
Preis: 299 Euro exkl. MwSt.
Kontakt: www.snom.com/de 

 

Beurteilung

Testsiegel Audioqualität: 6/6
Funktionalität: 5/6
Handhabung/Bedienung: 6/6
Preis/Leistung: 6/6

Gesamtergebnis: sehr gut   

 

 


 Fotos: Thietmar Schorm

 
 
 
 

Aktuelles/Dialog

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811