Aktuelles

Aktuelle Ausgabe

PRAXIS Drucklösungen 2-3/2017

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Müde Workflows munter machen

Die Erwartungshaltung hinsichtlich der Leistung von Druckern und Multifunktionssystemen ist in vielen Unternehmen sehr hoch. Meist kommt es aber gar nicht darauf an, ob das Gerät farbig oder schwarzweiß drucken kann, sondern auf seine Produktivität, Qualität und Anwenderfreundlichkeit sowie die Möglichkeit, über das MFP Anwendungen (Apps) auszuführen, die den Dokumentenworkflow so richtig in Schwung bringen. All das verspricht Samsung mit dem neuen SMART MultiXpress M5360RX.

Samsung präsentiert einen neuen Tausendsassa: Das monochrome Multifunktionssystem MultiXpress M5360RX ist für den täglichen Gebrauch in kleineren Büros und mittelständischen Unternehmen, aber auch für Großbetriebe konzipiert und für ein Druckvolumen zwischen 12.500 und 25.000 Seiten im Monat ausgelegt. Die Standardfunktionen sind Drucken, Kopieren und Scannen. Ein Fax-Kit wird optional angeboten. 
Das Druckwerk erstellt in der Minute bis zu 53 Seiten, womit auch die Abarbeitung von sehr großen Druckjobs schnell und einfach vonstattengeht. Unterstützt wird das Druckwerk durch schnelle interne Prozesse, die von einem 1,5 Gigahertz getakteten Quad-Core-Prozessor gesteuert werden, und einem vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Der Scanner des Systems profitiert ebenso von den Leistungen des schnellen Prozessors und liefert bei einer Auflösung von 300 dpi eine Geschwindigkeit von 53 Images in der Minute.

GROSSER PAPIERVORRAT

Bei diesen hohen Druckgeschwindigkeiten wird schnell ein beträchtlicher Papieroutput erreicht. Damit der Anwender in einem solchen Fall nicht so häufig Papier nachlegen muss, ist es unabdinglich, auch aus einem entsprechend großen Papiervorrat schöpfen zu können. Die standardmäßige Papierkassette fasst daher 520 Blatt, die Universalzufuhr weitere 100 Blatt. Optional bietet das System eine Papierkapazität von bis zu 3.240 Blatt.

Gerade die Anwenderfreundlichkeit spielt nach Befragungen durch die FACTS-Redaktion eine immer größer werdende Rolle. Für viele Anwender ist sie sogar wichtiger als Qualität und Produktivität. Das Herzstück des MultiXpress M5360RX ist daher ein 7-Zoll-Farb-Touchscreen (17,78 cm), der sich genauso einfach bedienen lässt, wie ein Tablet oder ein Smartphone. Diese Smart-UX-Android-Bedienoberfläche wurde schon in eine Reihe von anderen Samsung Multifunktionssystemen integriert. Neu ist, dass die Bedienoberfläche des neuen Geräts erstmalig auch auf Berührungen durch einen Finger mit Handschuh, einen Stift (Pen) oder andere Objekte reagiert. 
Mit Hilfe von Apps und Widgets (siehe INFO), die der Anwender aus dem Samsung Printing App Center herunterladen kann, lässt sich die Bedienoberfläche individuell konfigurieren und an interne Arbeitsabläufe anpassen. Über die offene XOA-Webplattform 
(eXtensible Open Architecture), die von Samsung entwickelt wurde, lässt sich das neue Samsung-MFP in bestehende Systemlandschaften einbinden und unterstützt auch viele Hardwarelösungen von Drittanbietern.
Eine Besonderheit sind nach Herstellerangaben die Gesamtbetriebskosten: Das Gerät arbeitet energiesparend, mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3,9 kWh pro Woche. Auch die Bildeinheit muss erst nach etwa 100.000 Seiten ausgetauscht werden. Zudem wird der Samsung MultiXpress M5360RX standardmäßig mit einer Tonerkartusche ausgeliefert, die für bis zu 30.000 Seiten ausreicht. Der Samsung Originaltoner ist übrigens vom TÜV Rheinland als schadstoff- und emissionsgeprüft zertifiziert.

ZERTIFIZIERT UND GETESTET

Wie auch schon bei anderen MFPs setzt Samsung beim neuen MultiXpress M5360RX die ReCP-Technologie (Rendering Engine for Clean Page) ein. Diese ist, wie bereits einige FACTS-Tests zeigten, verantwortlich für brillante Druckergebnisse.Bei einem Multifunktionssystem im A4-Bereich ist es längst noch nicht selbstverständlich, dass der Hersteller auch Optionen für die Papierendverarbeitung anbietet: Beim neuen MultiXpress M5360RX ist auf Wunsch ein Zweifach-Finisher mit Heftfunktion erhältlich. Ebenfalls kann sich der Anwender für das optionale Wireless-LAN-Kit entscheiden, damit sich das System beispielsweise von Tablets und Mobiltelefonen ansteuern lässt.

Klaus Leifeld

 

 

Hoepfner2017nah

„Mit dem Multifunktionssystem MultiXpress M5360RX bringen wir ein Gerät auf den Markt, das ideal auf die heutigen Arbeitsanforderungen abgestimmt ist. Es lässt sich einfach bedienen und individualisieren, kann mit hoher Performance die Produktivität steigern und glänzt mit niedrigen Betriebskosten. Damit stellen wir Unternehmen einen optimalen Begleiter für den täglich zu bewältigenden Dokumentenworkflow zu Verfügung.“d.

NORBERT HÖPFNER,
Head of Printing Solutions bei der Samsung Electronics GmbH

 

 

 

INFO: Clever arbeiten mit Smart UX Mobile

Grafuk12

Die Produktivität eines Druckers oder Multifunktionssystems wird schon lange nicht mehr ausschließlich durch ein schnelles und hochwertiges Druckwerk bestimmt. Mithilfe von Apps und Widgets, die sich direkt auf dem MFP oder auf dem Drucker ausführen lassen, steigern sich die Leistungen der Printsysteme erheblich. Das App Center von Samsung stellt eine Reihe von „Miniprogrammen“ zur Verfügung, mit denen sich Dokumentenworkflows optimieren lassen, indem häufig ausgeführte Prozesse automatisiert werden. Eine ganz neue App, die der FACTS-Redaktion besonders gefällt, ist Smart UX Mobile, die 
es dem Anwender ermöglicht, sich per Smartphone oder

Tablet am Druckgerät anzumelden und grundlegende Kopier-, Scan- und Faxfunktionen zu verwalten sowie die Tonerstände zu überprüfen. Smart UX Mobile integriert das Smartphone in die Hardware des Systems, um dessen Funktionsumfang auszudehnen. Ein Beispiel: Das Smartphone erweitert einen Drucker um die Scaneinheit, indem ein Dokument mit der integrierten Kamera gescannt wird und die Ausgabe direkt auf dem Drucker erfolgt. Mobiltelefontechnologien, wie beispielsweise die Spracherkennung, lassen sich mit der App ebenfalls zur Steuerung des Druck- oder MFP-Geräts nutzen.

Smart UX Mobile beinhaltet auch die mobile Version von Dynamic Workflow, die bisher nur 
für Samsung MFPs zur Verfügung stand. Mit Dynamic Workflow Mobile kann der Anwender komplette Workflows erstellen, die unter anderem das Drucken, Scannen oder Faxen beinhalten sowie eine OCR-Erkennung ermöglichen. 
Samsung sieht Smart UX Mobile als den Anfang einer ganz neuen Ära für das Smart Office. Weitere Entwicklungen sind bereits in naher Zukunft geplant: Dazu gehören unter anderem NFC-Funktionen (NFC = Near Field Communication) von Samsung-Druckern in Verbindung 
mit dem Smartphone-Fingerabdruck-Scanner, der eine Authentifizierung ermöglichen könnte. 

Derzeit ist die App ausschließlich für Smartphones mit Android-Betriebssystem erhältlich. In der nahen Zukunft soll es aber auch eine iOS-Version geben. 
FACTS freut sich schon auf einen ausführlichen Test der App Smart UX Mobile. Der erste Eindruck und das erste Ausprobieren machte den Redakteuren auf jeden Fall schon Lust auf mehr ... 

 
 
 
 Bilder: shutterstock, Hersteller

Aktuelles/Dialog

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811