Aktuelle Ausgabe

INTERIEUR Konferenzräume 9/2015

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Must-have für Meetingräume

Heute Verhandlungen mit Kunden, morgen die Besprechung mit den Mitarbeitern, später Teamarbeit an einem großen Projekt – der Konferenzraum wird vielfältig genutzt. Zu diesem Zweck zeigt sich das Tischsystem Synapso von Mobica+ im Handumdrehen variabel.

Sie sind überall: Ob in Kanzleien oder Beratungsunternehmen, ohne Besprechungen geht es nicht. Und sie gestalten sich nicht immer gleich. Versammlungen der gesamten Belegschaft, die Arbeit an großen oder kleinenProjekten, Besprechungen mit Kunden, Mandanten und Partnern – wer für all das nur einen Raum zur Verfügung hat, benötigt Möbel, die sich an die jeweilige Arbeitsweise anpassen lassen, und zwar schnell, unkompliziert und ohne den Einsatz von Werkzeug.
So steckt hinter dem Tischsystem Synapso von Mobica+, entworfen von Martin Ballendat, ein einfaches Prinzip: Der Auf- und Abbau gelingt in wenigen Minuten, es lässt sich im Handumdrehen neu konfigurieren und nach Bedarf mit passenden Paneelen und Stauraum ausstatten. Synapso zeigt seine Vorteile vor allem in flexibel und projektweise genutzten Räumen und Konferenzetagen.
Mit Synapso verfolgt Designer Martin Ballendat die Idee, mit einer auf das Wesentliche reduzierten Basis – der freien Tischplatte – verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten anzubieten. Dies geschieht durch die schnelle und werkzeuglose Umbaumöglichkeit: Die Tischplatten werden von einem Aluminiumrahmen getragen, an den die Tischbeine sich über einen integrierten Spannbeschlag eindocken lassen. Dieses Tischbein ist so konstruiert, dass es auch an zwei nebeneinanderliegenden Tragerahmen eingedockt werden kann. An dem Rahmen wird ebenfalls die Tischplatte werkzeuglos befestigt. So kann aus mehreren Einzeltischen innerhalb von wenigen Minuten eine Bench oder ein großer Konferenztisch entstehen. Für Synapso sind unterschiedliche Plattenformen verfügbar: oval, rund und rechteckig.

UNVERZICHTBARER BEGLEITER

Die Platten lassen sich zudem mit verschiedenen mobilen Zusatzmodulen ausstatten. So ist die mobile Box CanGo unverzichtbarer Begleiter bei der Projekt- und Teamarbeit. Die Kunststoffbox transportiert als Umhängetasche Notebook, Tablet, Telefon und Unterlagen. Im Konferenzraum angekommen, kann sie über ein Befestigungssystem unter der Tischplatte angebracht oder in einem mobilen CanGo-Caddy angebracht werden – und dient dann als Schublade.
Ist nach der Besprechung konzentrierte Arbeit angesagt, kommen die Leichtbaupaneele Keko zum Einsatz. Sie sind in drei Versionen mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften erhältlich: mit einem transparenten, aus verschiedenen gelochten Polycarbonat-Layern bestehenden, akustisch wirksamen Innenleben, mit Filzbezug in klassischer, zeitloser Optik, der ebenso gute akustische Werte erzielt, und schließlich die noch einmal akustisch optimierte Version aus Stoff. So lässt sich mit einem System und zwei Zubehörteilen ohne Zeitaufwand die jeweils benötigte Konfiguration im Konferenzraum realisieren: für alle Mitarbeiter, Projektteams, Mandanten und Kunden, für Besprechungen, Schulungen oder Teamarbeit.

 
Foto: iStockphoto LP