Aktuelle Ausgabe

INHALTSVERZEICHNIS 9/2016

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Inhalt 9/2016

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen FACTS-Ausgabe 9/2016. Einige ausgewählte Artikel sind auch online in dieser Rubrik veröffentlicht. Ein zweimonatiges kostenloses Probe-Abo von FACTS mit FACTS office können Sie hier direkt online bestellen.

AKTUELL

16    Kontrollierst Du noch, oder planst Du schon? Als bewährtes Instrument der Unternehmenssteuerung nimmt ein konsequentes Controlling in Großbetrieben einen zentralen Platz ein. Dem Mittelstand dagegen bereitet das Thema immer noch Kopfschmerzen.
26    Nicht nur Fahrzeug, sondern Statement: Keine Frage: Ein als Geschäftsfahrzeug genutzter Old- oder Youngtimer verstärkt den Wiedererkennungswert und das Image eines Unternehmens. Für die Finanzierung der hohen Anschaffungskosten eines solchen Liebhaberstücks bietet Leasing eine interessante Option.

BRANCHE

28    Nachrichten
34    Verwaltung in den Startlöchern: 
Unter dem Motto „Krise als Chance – Gemeinsam handeln im föderalen Staat: Effizient und digital“ trafen sich im Berliner Congress Centrum (BCC) auf dem 4. „Zukunftskongress Staat & Verwaltung“ Experten des E-Governments und der Verwaltungsmodernisierung.
36    Faszination Porsche: Exklusiver Sportwagen, Luxusobjekt, Traumauto – welches „Geheimnis“ hinter der Marke steckt und auf welche Weise Porsche für die Kunden erlebbar gemacht wird, erzählt Edgar Lühr, Geschäftsführer des Porsche Zentrums Essen.

MEDIZIN UND GESUNDHEIT

40    Der Schmetterling im Hals: Die Schilddrüse übernimmt viele wichtige Aufgaben im menschlichen Körper. Kommt es zu einer Funktionsstörung des empfindlichen Organs, kann der gesamte Organismus aus dem Gleichgewicht geraten.

ORGANISATION

46    Der „Klick" für Anwälte: Worauf es bei einem Anwalt oder einer Steuerberatungsgesellschaft beim Kauf einer Telefonanlage ankommt, berichtet Omega-Consult-Geschäftsführer Markus Opel im FACTS-Interview.
46    Diese Rechnung geht auf: Intelligente Rechnungsverwaltung und durchdachtes E-Mail-Management erleichtern den Betriebsalltag ungemein.
48    Gleiche Kosten, mehr Sicherheit: Mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) will die EU Unternehmen für die von ihnen gespeicherten, personenbezogenen Daten stärker verantwortlich machen. Vor allem Juristen und Steuerberater tun daher gut daran, ihre internen Prozesse anzupassen.
50    Zukunft der Arbeit – Arbeit der Zukunft: Wie sich die Entwicklung der Arbeitswelt auf die Ausgestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft konkret auswirkt, dieser Frage geht Sabina Prüser, Leiterin Investor Relations und Public Relations bei der Francotyp-Postalia Holding AG, in ihrem Gastbeitrag nach.
54    Erste Juristenpflicht: Diskretion und Datenschutz – Dass gerade im Zeitalter von Internet und digitalen Daten mitunter die größten Gefahren von achtlos entsorgten Papier-Dokumenten ausgehen, wird häufig unterschätzt. Wie sieht die ideale Firewall für den Juristen-Papierkorb aus?
56    Wer fährt nicht darauf ab? Dank des Einsatzes effizienter Outputmanagement-Lösungen konnte die Hirschmann Automotive GmbH ihre SAP-Druckprozesse vereinheitlichen und standardisieren. Der Automobilzulieferer erfreut sich nun einer deutlichen Steigerung der Transparenz und einer hohen Stabilität der Druckprozesse.
60    Bahn frei für die E-Rechnung: Künftig können Unternehmen Rechnungen an öffentliche Auftraggeber in Deutschland elektronisch einreichen. Unklar ist noch das Datenformat und wann sie zur Pflicht wird. So suchen Unternehmen jetzt nach effizienten, flexiblen Lösungen, mit denen sie auf Nummer sicher gehen.
62    Im neuen Zeitalter der Steuerberatung: Die digitale Transformation birgt viele Chancen in sich, denn ist der Sprung in die digitale Welt vollzogen, eröffnen sich für Kanzleien ganz neue Möglichkeiten in der Zusammenarbeit mit den Mandanten und in der Beratung. 
66    „beA und beN dürfen gerne kommen“: Um ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern, tun Kanzleien und Sozietäten gut daran, sich jetzt für den elektronischen Rechtsverkehr zu wappnen. 
68    So fern und doch so nah: Wer kann schon 24 Stunden am Tag auf sein Eigentum achten? Vor allem Immobilien scheinen Einbrecher fast magisch anzuziehen – besonders wenn es ihnen durch unbewachte Eingänge und unzureichend gesicherte Türen und Fenster so leicht gemacht wird. 
72    Gut organisiert: In Verbindung mit der Middleware e-BRIDGE Capture & Store und Toshiba-Multifunktionssystemen bietet das Unternehmen unter anderem Softwarelösungen für die vereinfachte Eingangsdokumentenverarbeitung in RA-MICRO an.

INTERIEUR

74    Endlich Meetings, die Spaß machen! 
Mit dem Wort „Meeting“ verbinden die meisten eher end- und fruchtlose Besprechungen, oft mit unzureichendem Ergebnis. Um es besser zuamachanizieren haben die amerikanischen Architekten mit Produkten von Interstuhl gestaltet.
a kann man nicht nur im übertragenden Sinne, sondern auch wortwörtlich. So investierte die Sparkasse Offenbach am Main in die Gesundheit ihrer Teams.
82    Multispace für Coca Cola Frankreich: Kinnarps hat die neue französische Niederlassung von Coca Cola in Issy les Moulineaux nahe Paris mit eingerichtet. Die bekannte Marke setzte in einem neuen Gebäude ein moderneAeitsplatzkonzept um. Aache seiner deutschen Standorte hochwertige und farblich ansprechende Sitzlösungen. Mit der Empfehlung, hierfür auf die Loungesitzmöbel von SMV zu setzen, traf der Raumausstatter RaAumstore GmbH bei der Firma voll 
ins Schwarze.
86    Recht beliebt: Eine anspruchsvolle 
und hochwertige Einrichtung erwarten die meisten Mandanten ihn einer Juristenkanzlei. Bevorzugt werden daher Möbel in zeitlosem klassischem Design, die ein vertrauenerweckendes Am-
biente schaffen.
88    An einem Strang gezogen: Eine moderne Open-Space-Bürolandschaft findet sich in „The Grid“, dem neuen Hauptquartier des Logistikkonzerns 
DB Schenker in Essen. Hinsichtlich der Auswahl der Einrichtungskomponenten waren kommunikationsfördernde, flexibel einsetzbare und zeitlose 
Möbel gefordert.
92    An jedem Ort wie vor Ort: Um der gestiegenen Mobilität ihrer Kunden Rechnung zu tragen, setzt die Sparkasse Hameln-Weserbergland auf das neue Vertriebskonzept der „Heimatsparkasse“, für die eine offene Bürofläche effizient ausgestattet wurde.

EINZELTESTS

94    Produkte des Monats: In der Rubrik „Produkte des Monats“ stellt die Redaktion Produkte aus dem Bereich der Bürotechnik und -einrichtung vor, die bei den FACTS-Tests mit guten oder sehr guten Ergebnissen abgeschnitten haben.

96    Philips SpeechAir: Diktat, aber smart!
100  Topstar Net Pro 100: Ein neuer Topstar
102  Samsung Smart UX Center: Smart, smarter, am Smartesten

LANGZEITTESTS

104   coffee at work: Kaffee für alle!
106   Westaro Executive-Drehsessel LINE: Das sitzt und passt


130    Impressum

 

Fotos: shutterstock (1)