Aktuelle Ausgabe

BRANCHE Diktieren 5/2016

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Vorhang auf – für intelligentes Diktieren!

Einfach zu bedienen, jederzeit unterwegs einsetzbar und mit hochsicherer Verschlüsselungstechnologie: Das neue Diktiergerät „Philips SpeechAir“ von der Speech Processing Solutions Germany GmbH kombiniert eine Vielzahl intelligenter Funktionen, die den Nutzern die Arbeit erleichtern und ihnen viele Freiräume im Arbeitsalltag schaffen sollen.

Täglich greifen rund 300.000 Menschen zum Diktiergerät – von Anwälten über Journalisten bis hin zu Ärzten. Gerade in der modernen Medizin wird Sprachverarbeitung ein immer wichtigerer Baustein in der Prozessoptimierung. Deshalb war auf der diesjährigen conhIT – Connecting Healthcare IT auf dem Berliner Messegelände, der wichtigsten Fachmesse für Gesundheits-IT in Europa, auch das digitale, intelligente Diktieren ein großes Thema.
Die Speech Processing Solutions Germany GmbH stellte auf der Messe erstmalig ihr neues smartes Diktiergerät „Philips SpeechAir“ vor, eine Kombination aus professionellem und Smartphone-Diktieren, das mit seinen umfassenden neuen Funktionen den Anwendern mehr Freiräume für wichtige Tätigkeiten im Unternehmen schenken soll.
Die integrierten WLAN- und Bluetooth-Funktionen und die drei professionellen Mikrofone ermöglichen es den Nutzern, jederzeit von unterwegs Diktate aufzunehmen und sie drahtlos beispielsweise an die entsprechenden Schreibkräfte oder an das eigene Unternehmenssystem zu senden. Die Mitarbeiter können auf diese Weise direkt mit der Abschrift beginnen.
Für die Aufnahmen stehen insgesamt drei Mikrofone zur Verfügung: So eignet sich das 360-Grad-Mikrofon zur Aufnahme von Diktaten sowie Gesprächen und Meetings. Das Richtmikrofon hilft bei Aufnahmen in Umgebungen mit hoher Geräuschkulisse und ist somit auch ideal für die Nutzung von Spracherkennung. Das dritte Mikrofon ermöglicht das Aufzeichnen von VoIP-Anrufen. Doch es sind nicht nur Sprachaufnahmen möglich: Durch die integrierte Kamera lassen sich Fotos zu den Diktaten hinzufügen. Ebenso können QR-Codes oder Barcodes gescannt und mit den entsprechenden Kunden- oder Patientenakten, die sich bei Bedarf ebenfalls auf das Diktiergerät laden lassen, verknüpft werden.
Über den ergonomischen, verschleißfreien Schiebeschalter sind die Funktionen Starten, Stoppen, Pausieren und Wiedergeben bereits aufgenommener Inhalte, schneller Vorlauf oder schneller Rücklauf auf dem „SpeechAir“ mit nur einer Hand „blind“ bedienbar. Eine individuell anpassbare Funktionstaste ermöglicht den schnellen Zugriff auf die Philips-Diktier-App. Diese bietet unterschiedliche Diktierfunktionen, wie beispielsweise Bearbeitungsmodi, Prioritätskennzeichnungen oder Daten- und Diktatlisten. Zudem hat der Nutzer die Möglichkeit, verschiedene Sendeoptionen festzulegen und direkt auf Patienten- und Klientendaten zuzugreifen.
Damit alle Daten vor dem Zugriff Dritter geschützt sind, werden SpeechAir-Aufnahmen in Echtzeit mit dem Advanced-Encryption-Standard mit einer Schlüssellänge von 256 Bits verschlüsselt. Das Gerät selbst ist durch einen PIN-Code vor unbefugter Nutzung geschützt. Der Touchscreen ist durch das eingesetzte Gorilla-Glass kratz- und stoßfest, das Gehäuse besteht aus antimikrobiellen Kunststoffen, die Schutz vor Bakterien und unterschiedlichen Mikroorganismen bieten.

 

foto5 Vorpremiere im Zoo Palast Berlin

Bereits am Vorabend der offiziellen Weltpremiere gab es für ausgewählte Partner eine exklusive Preview des smarten Diktiergeräts „Philips SpeechAir“. Im Zoo Palast in Berlin, das das einmalige Ambiente der großen Filmtheater mit innovativer Technik und dem Komfort moderner Premiumkinos verknüpft, erwarteten die Besucher unter anderem spannende Vorträge von Dr. Thomas Brauner, CEO Speech Processing Solutions GmbH, Florian Schwiecker, Vice President Speech Processing Solutions GmbH und Ufuk Dikme, Product-Manager Speech Processing Solutions GmbH. Die Moderation übernahm Sales & Project Managerin Angela Alliger.

Daniel Müller

 

Artikel als PDF

 

 ddd