Aktuelles

Aktuelle Ausgabe

ANWENDERTEST KYOCERA ECOSYS M5521cdw 12/2017

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Ein MFP, fünf Anwender, sieben Wochen Test

KYOCERA feiert in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum seiner ECOSYS-Technologie. Diese verspricht besonders ressourcenschonendes und langlebiges Drucken. Ob das Unternehmen dieses Versprechen halten kann, wollte FACTS genauer wissen und hat das Multifunktionssystem ECOSYS M5521cdw von fünf Anwendern in ihren Home-Offices sieben Wochen lang testen lassen.

 

Bei dem ECOSYS M5521cdw handelt es sich um ein A4-Multifunktionssystem, das für kleinere Büroumgebungen und Home-Offices – sogenannte SOHOs – konzipiert ist. Wie kommen ganz normale „Einzelkämpfer“ damit zurecht? Das war die Leitfrage zum Anwendertest, den FACTS gemeinsam mit fünf ausgewählten Testern durchgeführt hat.

Ein paar Eckdaten zum Testgerät: Der ECOSYS M5521cdw kann drucken, kopie-ren, scannen und faxen. Es schafft bis zu 21 A4-Seiten pro Minute in Farbe oder Schwarzweiß bei einer Maximalauflösung von 1.200 dpi, beim Scannen ist das System noch um zwei Seiten (Farbe) und neun Seiten (Schwarzweiß) schneller – die maximale Auflösung beträgt dabei 600 dpi. Der Papiereinzug läuft über eine Universalzufuhr für 50 Blatt und eine Kassette, die 250 Blatt aufnimmt. Zehn Sekunden nach dem Einschalten liegt die erste Seite im Ausgabefach, dort können sich 150 Blatt ansammeln. Für Drucken und Kopieren ist eine automatische Duplexfunktion vorgesehen. Beim Faxen wird ein Tempo von zwei Sekunden pro Seite erreicht. Beim Kopieren kann das Gerät sortieren, leere Seiten auslassen sowie Vorlagen vergrößern und verkleinern. In neun Stufen lässt sich die Belichtung ändern, um unterschiedliche Vorlagen bestmöglich wiederzugeben.

WEITERE FEATURES

Zu den vielen zusätzlichen Features, die das Gerät bietet, zählt die Mobile-Print-Funktion, durch die man direkt vom Smartphone aus das Gerät ansteuern kann, um beispielsweise ein Foto auszudrucken; neben Netzwerk- und USB-Anschluss ist daher auch eine WLAN-Schnittstelle vorhanden. Die Scanergebnisse können direkt per E-Mail verschickt, aber auch in der Cloud oder an beliebigen Stellen im Netzwerk gespeichert werden. Verschiedene Ausgabeformate wie PDF, PDF/A, Tiff oder Jpeg sind möglich. Außerdem gibt es verschiedene Vorkehrungen für vertraulichen Druck. Zu der normalen „Bring-in-Garantie“ von zwei Jahren bietet der Hersteller eine Verlängerung um ein Jahr mit Vor-Ort-Service. Noch etwas Besonderes ist das Umweltkonzept ECOSYS: Beim Kauf von Originaltoner des Herstellers wird in das Klimaschutzkonzept von „myclimate“ eingezahlt. Das Unternehmen unterstützt Projekte, die Emissionen kompensieren, die bei der Tonerherstellung und dem Verbrauch entstehen. Dennoch verspricht der Hersteller, dass das Drucken dadurch nicht teurer wird. Das Gerät trägt selbstverständlich das Siegel des Blauen Engels.

DIE ANWENDER SIND AM ZUG

Die fünf ausgewählten Anwender haben das Multifunktionssystem ECOSYS M5521cdw von September bis November 2017 gut sieben Wochen lang getestet. Dabei sollten sie schauen, ob ihre Erwartungen erfüllt werden und sie mit allem zufrieden sind. Auch der erste Eindruck zählte. FACTS hat sie ferner nach der Art der Dokumente, die sie verarbeiten, gefragt sowie nach Schwierigkeiten bei Installation und Inbetriebnahme, nach der Bedienungsanleitung sowie der Handhabung. Die FACTS-Redakteure wollten wissen, ob die Tester alle Basisfunktionen nutzen, wie sie die Produktivität und die Qualität des Geräts einschätzen und ob sie die Umweltbemühungen des Herstellers würdigen. Interessant war bei dem Test auch zu erfahren, welche Zusatzfunktionen zum Einsatz kommen und welche für Anwender in SOHOs weniger interessant sind.

Zum Schluss vergaben die Tester nach verschiedenen Kriterien Noten an das System (Die Einzelergebnisse lesen Sie bitte im kompletten Artikel als Download-Pdf).

 

FAZIT: Ist ein Profi-MFP auch für das Home-Office gut?

Fünf Anwender konnte der ECOSYS M5521cdw zufriedenstellen – das geht aus den Erfahrungsberichten klar hervor. Weil sie ihre Aufgabe ernst genommen haben, zeigen sie detailliert auch die Punkte auf, die ihnen verbesserungswürdig erscheinen. Die Kritik bezieht sich bei fast allen auf den Installationsprozess. Was für Geschäftsanwender eher normal ist – und die meisten Unternehmen haben eine Person, die sich damit auskennt –, kann Personen, die allein damit zurechtkommen müssen, vor große Herausforderungen stellen: die Auswahl der verschiedenen Treiber. Die beiden technisch gebildeten Anwender hatten damit kein Problem, doch die drei anderen setzten genau dort ihre Kritik an. Peter Kaiser beispielsweise konstatierte: „Ich frage mich, wie man mit den zahlreichen verschiedenen Treibern und virtuell auswählbaren Druckern umgehen soll, welcher Treiber für welchen Einsatz am besten geeignet ist und was idealerweise der Standardtreiber für eine normale Windows-10-Umgebung und MS-Office-Anwendungen ist.“ Der Hersteller sollte die Erfahrung der Anwender als Rat nehmen und sein MFP an dieser Stelle eventuell „abspecken“.

Die Bedienungsanleitung für den ECOSYS M5521cdw haben die technisch versierten Nutzer gar nicht zurate gezogen. Die anderen waren überwiegend zufrieden damit – und benötigten sie unbedingt für die Treiber. Aufschlussreich jedoch ist, was wiederum Peter Kaiser dazu sagt: „Man muss für die Einrichtung des Systems zwar kein IT-Profi sein, doch ist das auch nichts für komplette Laien. Man merkt schon, dass KYOCERA aus dem Bereich der Business-Anwender kommt. An manchen Stellen könnte es mehr Erklärungen für ‚Nichtprofis‘ geben.“

Die Sicherheitsfeatures spielten für die Anwender, die das Gerät ausschließlich im Home-Office oder gar privat nutzen, keine besondere Rolle. Klaus Tkotz merkte an, dass es ihm grundsätzlich wichtig sei und er die Features möglicherweise irgendwann nutzen werde. Und Jannick Brück denkt an seine Zukunft als Lehrer: „Vielleicht werden die Funktionen relevant, wenn beispielsweise Notenlisten von Schülerinnen und Schülern gedruckt werden müssen.“ Im Rahmen des Tests äußerte sich jedoch keiner der Anwender zu Erfahrungen mit Sicherheitsfeatures.

Die mobilen Funktionen nutzten drei der Tester gar nicht, die anderen beiden hingegen lebhaft. Peter Kaiser lobt die „hervorragenden Druckmöglichkeiten via iPhone und iPad“ und Jannick Brück gefällt es, dass er Seminaraufzeichnungen von der Wand fotografieren und später ausdrucken kann – damit erspare er sich die Notizen. Er und der Techniker Mark Krächan greifen beim Scannen gern auf die Zusatzfunktion „Scan-to-Mail“ zurück.

Die relativ schlechte Beurteilung für die Garantiebedingungen resultiert sicher aus der Erfahrung, dass viele Geräte ohnehin nach zwei Jahren ihre besten Zeiten hinter sich haben und eine Reparatur unwirtschaftlich wäre. Daniel Prowald hat ausgerechnet, dass ein Neugerät günstiger wäre als der Garantievertrag. Ob der ECOSYS M5521cdw nach zwei Jahren nicht mehr zu reparieren wäre, lässt sich in einem siebenwöchigen Test selbstverständlich nicht feststellen. Ergänzend sei angemerkt, dass die KYOCERA-Garantie im Unterschied zum üblichen „Bring-in“ auch einen Vor-Ort-Service inklusive Einrichtung und Inbetriebnahme beinhaltet.

Von den Basisfunktionen war das Faxen für die Anwender eher irrelevant, nur Daniel Prowald, den das Gerät bei der Vereinsarbeit unterstützt, versendet Faxe. Mark Krächan hat die Funktion eingerichtet, doch er sagt dazu: „Man könnte es theoretisch benutzen, aber ich denke, die Zeit des Faxens ist vorbei.“ Außerhalb von Firmen hat es sich tatsächlich nie breit durchgesetzt, weshalb es wenig überrascht, dass die Tester kaum etwas damit anfangen konnten.

In allen anderen Punkten – Handhabung, Druck- und Kopierqualität sowie in der Produktivität – gab es ausschließlich positives Feedback: Die Erwartungen der Testanwender wurden erfüllt oder sogar übertroffen. Das Umweltengagement von KYOCERA wurde durchweg zustimmend kommentiert. Wie es die guten Noten zeigen, ist der ECOSYS M5521cdw nicht nur in professionellen Büroumgebungen gut aufgehoben, sondern er macht sich auch im Home-Office Freunde.

Anja Knies

 

 Tabelle

  

Aktuelles/Dialog

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811