Aktuelle Ausgabe

FACTS-Urteil bestätigt!

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

FACTS-Urteil bestätigt!

Die SafeTic AG mit Hauptsitz in Mannheim hat sich auf auf biometrische Zugangssysteme via Fingerabdruck, auf Videoüberwachung, Einbruchmeldetechnik sowie auf den fernüberwachten Defibrillator DOC spezialisiert. Das Anliegen des Unternehmens ist es dabei, kleine und mittelständische Unternehmen stets mit praktikablen und kostenrationalen Lösungen zu versorgen.

Der FACTS-Verlag hat schon des Öfteren Lösungen der SafeTic AG getestet und für "sehr gut" befunden. Im Folgenden finden Sie einige Stimmen aus der Praxis, die den Einsatz dieser Lösungen bewerten und damit noch einmal das Testurteil bekräftigen.

Theodor-J. Prast
Geschäftsführer der Kanzlei Prast & Bohrmann zu der Sicherheitslösung "IP-SafeSECURE" von SafeTic
prast 

„Wegen der ständig zunehmenden Anzahl von Einbrüchen und des damit verbundenen Bedarfs, die Unterlagen der Mandanten zu sichern, haben wir ein Sicherungskonzept gesucht, das diesen Anforderungen am besten gerecht wird. Die Beratungs- und Planungsleistungen der SafeTIC AG waren absolut professionell. Eine permanente Betreuung ist stets sichergestellt. Ich fühle mich bei SafeTIC sehr gut aufgehoben und gebe die Vorteile dieser Sicherheitslösung immer gerne an meine Geschäftspartner weiter.“

Luciano Winter
Inhaber von Metall- & Schrotthandel Winter in Dingolfing zu dem Fernüberwachungssystem von SafeTic
Luciano winter2

„Die Firma SafeTic hat sich durch viele Mitbewerber durchgesetzt. Besonders überzeugt haben uns die langjährige Erfahrung, die zuverlässige Planung, eine Vorortberatung sowie die hilfreiche Kundenbetreuung. Bei uns wurden Kameras im Außenbereich zur Überwachung der Schrottanlieferung sowie in der Werkstoffhalle angebracht. Wir können uns bereits seit mehreren Jahren als zufriedener Kunde referieren. Durch die defensiven Maßnahmen beugen wir vor: Denn es gibt leider immer noch viele Täter, die es auf diverse Metalle wie Kupfer, Aluminium oder Titan abgesehen haben. Sollte es auf unserem Gelände dennoch zu einem Diebstahl kommen, so können wir offensiv gegen die Gesetzesbrecher vorgehen.“

Jens Wieman
Inhaber der Ordens-Apotheke zu der Zugangskontrolle und dem Fernüberwachungssystem von SafeTic
Wieman

„Die Installation einer Zutrittskontrolle und einer Fernüberwachungsanlage im Verkaufsraum erwies sich als sinnvolle Investition, da kurz danach in die Ordens-Apotheke eingebrochen wurde. Dank der Sicherheitstechnik von SafeTic konnten die Täter gefasst weden. Wir sind sehr zufrieden, dass wir uns für SafeTic entschieden haben."

Eva Jordan
Inhaberin der Heilquell Apotheke  in Baden in Österreich zu dem fernüberwachten Defibrillator DOC
Eva Jordan ok

„Zu uns kommen viele Kunden, deren gesundheitlicher Zustand angeschlagen ist, darunter viele ältere Menschen. Da könnte es schon zu Notfällen kommen. Insbesondere schätzen wir an dem fernüberwachten Defibrillator DOC die Tatsache, dass er sicch so einfach bedienen lässt. Es ist ein gutes Gefühl, zu wissen, dass wir im Notfall sofort helfen könnten – das schulden wir nicht nur unseren Kunden, sondern auch unserer eigenen Einstellung ihnen gegenüber.“

Stefan Sandweg
Geschäftsführer des Hotels „Im Wasserturm“ zu dem fernüberwachten Defibrillator DOC
Sandweg

„Damit im Fall der Fälle sämtliche Mitarbeiter unseres Hotels mit dem mobilen Defibrillator umgehen können, ohne zu befürchten, etwas Falsches zu machen, fand eine ausführliche und für alle verständliche Schulung statt. Die absolute Professionalität, die SafeTIC dabei an den Tag legte, beeindruckte uns sehr. Im Allgemein schätzen wir den umfassenden Service und die gut funktionierende Kommunikation. Das Gerät, obwohl es unauffällig ist, gibt unseren Gästen eine gewisse Sicherheit. Und auch wir möchten das beruhigende Gefühl, zu wissen, dass wir im Notfall jedem sofort helfen können – ganz egal, wo er sich im Hause befindet –, nicht mehr missen.“

Martin Melcher
Mitbesitzer der Hotel-Pension Melcher und Küchenchef zu dem fernüberwachten Defibrillator DOC
martin melcher ok

„Die Installation des Defibrillators und die Schulung der Mitarbeiter durch die Firma SafeTIC wurden ausgesprochen professionell durchgeführt. Glücklicherweise kam der DOC bisher noch nicht zum Einsatz und wir hoffen inständig, dass es in Zukunft so bleibt. Zu wissen, dass wir im Fall der Fälle sofort helfen können, ist aber ein besonders gutes Gefühl.“

Frank Berwing
Geschäftsführer des Gartenhotels Heuser zu dem fernüberwachten Defibrillator DOC
heusser

„Da im Alter unserer Kunden-Zielgruppe das Herzinfarktrisiko besonders hoch ist und das eigenständige Vorgehen bei lebensrettenden Maßnahmen häufig große Unsicherheiten birgt, haben wir uns den DOC angeschafft. Unseren Mitarbeitern stellen wir durch diese Anschaffung eine Hilfe zur Seite, mit der sie sich nun auch trauen würden, im Falle eines Herzstillstands effektive Maßnahmen einzuleiten. Das Rettungssystem haben wir direkt im Empfangsbereich des Hotels anbringen lassen, damit jeder Gast auch sieht, wie sehr uns das Gästewohl am Herzen liegt. Das Notfallsystem DOC von SafeTIC ist ein absolutes Muss im Hotel und eine unserer wichtigsten und besten Anschaffungen in den letzten Jahren. Unser Ziel ist es stets, etliche Gefahren von den Gästen abzuwenden. Zu unseren Sicherheitsüberlegungen gehört ab sofort neben der strikten Einhaltung aller Bestimmungen in den Bereichen Infektionsschutz, Hygiene, Brandschutz und Trinkwasser auch die schnelle Erstversorgung unserer Gäste durch das DOC-System von SafeTIC. Die Schulung war kurzweilig und verständlich und wurde von einem kompetenten Rettungsanitäter, den SafeTic beauftragt hatte, in mehreren Etappen durchgeführt. Durch viele Änderungen und Erleichterungen bei den „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ in den vergangenen Jahrzehnten waren gerade ältere Mitarbeiter verwundert, wie einfach heute „moderne“ Erste Hilfe funktioniert.“